#1 Harrisons Seitenumbau iWeb zu Web Acappella von harrison 10.08.2011 22:16

avatar

Jo,
ich denke es ist an der Zeit unsere neue in Web Acappella erstellte Seite vorzustellen. Sie ist zu 95% fertig. Was fehlt sind ein paar aktuelle Bilder, ein Text und ein, zwei Seitenlinks zu Seiten die es auch noch nicht gibt. Die Seiten sind in CSS3 gespeichert.

]frischedesigner Neu WA

zum Vergleich die "noch" amtierende Seite in iWeb:

frischedesigner Alt in iWeb

#2 RE: Harrisons Seitenumbau iWeb zu Web Acappella von yasusil 11.08.2011 07:35

avatar

Boah, sehr schön.
Bist Du mit den Elementen von Web Acappella ausgekommen oder hast Du Fremdelemente eingefügt?
z.B. die Slideshow auf der Startseite ??

Beim Team hast Du mit "A-wie Anker" gearbeitet, näh!?
Allerdings hat der 5.von links (mit Brille) keinen abbekommen ... fehlt auch namentlich.

#3 RE: Harrisons Seitenumbau iWeb zu Web Acappella von Palma 11.08.2011 10:02

avatar

Jupp Harrison, tolle Seite. Viel schöner, frischer als die Alte. Die Farben im Kopf und Menü sind schön. Alles sehr gut gemacht,
ABER

mir ist die Bildershow und der Newsticker etwas zu viel. Auch ist mir die Bilderabfolge zu schnell. Ich finde dadurch kommt eine große Unruhe auf
und die Konzentration auf die anderen Elemente geht unter

#4 RE: Harrisons Seitenumbau iWeb zu Web Acappella von harrison 11.08.2011 11:02

avatar

jo,

Zitat
Bist Du mit den Elementen von Web Acappella ausgekommen oder hast Du Fremdelemente eingefügt?



Nein, das ist wie auf der alten Seite ein flash film, die Galerie, die unter Fotografie erreichbar ist, die ist Web Acappella

jo, bei Team feht noch was, wird angepasst, aber die Anker sollten gehen, danke!

@palma

.. jo Palma, der Startbanner ist alt, OK, kommt zum Seiten-Start Neu. Sinn ist die erstmal die Seite "analog" zu alten zu machen, und die hat auch den Textbanner.

Wahrnehmungstechnisch und vom Anspruch eines Werbeunternehmens sollte sich schon etwas dynamisches auf de HP abspielen. Ich gebe aber Dir recht, wenn es zu den Unterseiten geht, sollte die reine Informations-Brereitstellung im Fokus stehen, also nix mit Ablenkung.

#5 RE: Harrisons Seitenumbau iWeb zu Web Acappella von Fred G Eger 11.08.2011 13:58

avatar

Ich mag die Menüknöpfe.

#6 RE: Harrisons Seitenumbau iWeb zu Web Acappella von Palma 11.08.2011 16:18

avatar

Das Menü ist schön gemacht, jedoch etwas anders mit kleinem Trick.

@Harrison:
Vielleicht hast Du ja Lust das mal unter die FAQ zu stellen, wie DU das Menü gebaut hast. Wäre schön

#7 RE: Harrisons Seitenumbau iWeb zu Web Acappella von harrison 11.08.2011 18:13

avatar

Jo,
[quoteVielleicht hast Du ja Lust das mal unter die FAQ zu stellen, wie DU das Menü gebaut hast. Wäre schön ][/quote]
Das ist ganz einfach beschrieben und nutzt die WA Funktionen gut aus.

1. Der gesammte Kopf mit Bild, Logo und Menü ist ein Bild .jpg
2. Das ganze ist in Web Acappella in ein Modell gefügt

[widget=5]

3. dann gibt es ein einziges .png in Button Grösse. Das .png ist nur der gelb-braune Schatten der natürlich sonst auf transparenz gestellt ist.
4. Das .png wird auf jeder Seite auf den jeweiligen Button gelegt. Die schwarze Typo scheint ja dann durch das .png.
5. Funktion; ist total simpel - Die schwarze Typo der Menüs sind verlinkt und die weisse als mouse-over angelegt ( natürlich im Modell... einmal angelegt 7x fix und fertig), legt man nun das .png auf der Seite auf den Button verdeckt es die Funktion, was ja nix macht, weil man ja schon auf der Seite ist......im Gegenteil die Seite wird beim drücken nicht neu geladen.

Fertig

... hier ein Ausschnitt mit dem .png auf dem Button und das .png darunter auf Weiss mal zur Ansicht.

#8 RE: Harrisons Seitenumbau iWeb zu Web Acappella von Palma 11.08.2011 18:33

avatar

Hossa,
ließ mir gerade keine Ruhe. In Web Acappella kann man bei den Menüs auch mit Transparenz arbeiten und sehr schöne Sachen machen. Damit müßte man es eigentlich alles einfacher machen können. Ein Modell erstellen, das dann als Vorlage für alle Seiten dient, ohne das man am Menü noch mal basteln muß.
Außerdem kann man so die Untermenüs gut mit einbinden und schöne Rollovereffekte. Im Beispiel Harrisons Seite hat "nur" der Text einen Rollover.

Habe alles noch nicht ausprobiert, scheinen aber eine Menge Sachen möglich.

#9 RE: Harrisons Seitenumbau iWeb zu Web Acappella von harrison 11.08.2011 19:19

avatar

Jo Palma,
deswegen..... ich predige hier schon was das Zeug hält: "Leute beschäftigt Euch mit den MODELLEN" das ist das Ding hier in WA. Und für Dich Palma "foule Socke" habe ich noch ´nen extra Schmankl: mach mal ´nen Auge in FAQ "M wie MetaTags" nix mehr iWeb SEO Tools und andere Krücken. In 10Minuten haste 20 Seiten mit MT´s fertig.

#10 RE: Harrisons Seitenumbau iWeb zu Web Acappella von Palma 11.08.2011 21:05

avatar

wär ich keine "faule Socke" würde ich ja mit einem anderen Programm arbeiten

Das mit dem "alles einfacher" war übrigens auf Dein Menü bezogen. Schau Dir das mit den Transparenzen beim Menü mal an. Eigentlich könntest Du so
Dein Menü einfacher und sogar mit Untermenüs erstellen.

Jupp, das mit den Metatags schon längs gesehen. Auch das mit dem Favicon ist ne schöne Sache.

#11 RE: Harrisons Seitenumbau iWeb zu Web Acappella von Palma 23.08.2011 19:25

avatar

Hey Harrison,
Deine Seite sieht echt super aus. Newsticker ist weg, gut so, das war zu viel.

ABER: Klick mal das Menüs durch und achte auf den Kopf. Die Seiten springen alle !.

#12 RE: Harrisons Seitenumbau iWeb zu Web Acappella von harrison 24.08.2011 16:43

avatar

Jo,

Zitat
ABER: Klick mal das Menüs durch und achte auf den Kopf. Die Seiten springen alle !.



Ach Palma, das hatten wir doch schon in der "Alten Welt". Natürlich springen die Seite wenn eine Lang-Seite mit Scrollbalken gegen eine Standart-Seite ohne Scrpollbalken getauscht wird. DAs kann man wohl auch nicht vermeiden. Ich arbeite also mit zwei Seitenmodellen. Ziel dieser Stategie ist es, möglichst keine Seiten mehr in der dritte Ebene zu haben, die von den Suchmaschinen schlecht gerankt werden.

#13 RE: Harrisons Seitenumbau iWeb zu Web Acappella von Palma 24.08.2011 21:39

avatar

Jupp, deshalb habe ich entweder mit iframes gearbeitet oder die Seiten künstlich in der Höhe verlängert, damit dieser Effekt nicht auftritt.

Ist echt “unschön“.

Wenn ich das aber richtig sehe, springt NUR der Kopf. Müßte man doch austricksen können, indem man den Kopf als Element der Seite anlegt.
Daraus kann man sich ja auch ein Grundgerüst basteln. Leider habe ich erst ab Mitte September Zeit mich richtig um Web Acappella zu kümmern.

Da läßt sich bestimmt einiges machen.

#14 RE: Harrisons Seitenumbau iWeb zu Web Acappella von harrison 25.08.2011 12:38

avatar

Jo,
Du Schuft.... da bringst Du mich ja wieder auf Gedanken, na mal sehen ob da wirklich was geht.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz